10 Dinge die mich an meinen Kindern nerven! - Familienkram

Freitag, 4. August 2017

10 Dinge die mich an meinen Kindern nerven!

Grüße aus Koserow!
Der Räuber schläft schon und die Anderen sind noch mal unterwegs, deshalb kann ich jetzt einen kurzen Post verfassen.
Ich habe eben auf anderen Blogs ein bisschen gelesen und dabei gefiel mir, am besten, der Post von
natürlich Anna.
Hier sind meine 10 Dinge, die mich an unseren Kindern nerven:
1.) Es gab gerade Essen, der Räuber sagt nach 3 Löffeln, ich habe keinen Hunger mehr. Hört auf zu Essen und schiebt den Teller weg. Keine 10 Minuten später kommt er an und fragt nach einem Brot.
2.) Er möchte etwas von mir wissen, ich erzähle es ihm und dann kommt von ihm die Aussage: “ Ich weiß, Mama! “
3.) Ich mache ihn fürs Bett fertig, duschen, anziehen, was trinken, Zähne putzen, Klo gehen. Er kommt mindestens noch 2 mal raus und will trinken oder noch mal aufs klo.
4.) Ich sage Beispielsweise, heute ist Montag und am Mittwoch darfst du zur Oma. Er fragt dann bestimmt noch 3 mal wann er zur Oma darf und was wir am Mittwoch machen.
5.) Vorweg ja, ich weiß, sie ist erst 8 Monate, aber prinzipiell wird die Räuberin wach, sobald mein Mann und ich uns mal etwas näher kommen wollen. Ich denke ihr wisst was ich meine 
6.) Die Räuberin wurde in den Schlaf gestillt, schläft tief und fest, ich verlasse das Bett und sie ist hell wach.
7.) Ich sage zu meinem Räuber, Mama hat jetzt 10 Minuten Pause, und er quatscht trotzdem weiter 
8.) Wir sagen dem Räuber er soll aufs Klo gehen, wenn wir los wollen. Er ist der Meinung er muss nicht. 5 Minuten später, wir unterwegs und er: Mama, ich muss mal!
Ok, gut, es sind doch nur 8 Dinge geworden, aber das find ich nicht schlimm.
Bis bald,
Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen