9 Monate Räuberin oder... - Familienkram

Sonntag, 27. August 2017

9 Monate Räuberin oder...

... wie soll ich sie nennen? Räuberin, Wildling, Chaosmädchen, Rockerbraut oder doch lieber Katastrophenmädchen? denn ein feines, kleines Mädchen ist sie nicht gerade ;) Aber lest selbst!



Jetzt erstmal in Kurzform:

9 Monate Baby

Lieblingsbeschäftigung: Stillen, stillen, stillen, Blödsinn machen, alle um den Verstand bringen und Mama wach halten ;)
Mama- oder Papakind: Ganz klar Mama, aber der große Bruder und der Papa sind auch tollDarauf bin ich stolz:Wenn ich mich alleine hinstellen kann und es schaffe den Katzenwassernapf im Flur umzukippenDas mag ich gar nicht: den Kinderwagen, anderes Essen als Mamas Tittis Ich passe in folgende Größe: 68/74
Ich wiege in etwa: 9 kg


9 Monate Zweifacheltern


Neue Erkenntnisse: Kein Kind gleicht dem Anderen und ich als Mama komme mit erstaunlich wenig Schlaf aus. 
Schreckmoment: Jedes mal wenn sie umfällt.Dafür fehlt die Zeit: Nähen, bloggen und ausgiebig baden.
Nächte: Sie sind eine Katastrophe. Stillen alle 1-2 Stunden. Ein hoch auf das Familienbett.
Aktuelle Wochenbettlektüre ist: Bin ich längst raus ;)
Der glücklichste Moment: Die endgültige Entlassung aus der Klinik
Streit über: Gute Frage, was ist die Nächste?
Darauf freuen wir uns: Wie die Räuberin, im Winter, mit ihrem Bruder durch den Schnee stampft.
Das macht Mama glücklich: Natürlich meine beiden Kinder, aber auch Schokolade und kuscheln vor dem Fernsehr mit dem Liebsten
Das macht Papa glücklich: Natürlich auch die Kinder und Mit mir vor dem Fernsehr kuscheln und naschen.


Kurzum, das Mädchen hat nur Blödsinn im Kopf, sie klettert überall hoch, macht alles kaputt, schmeißt Essen durch die Gegend, isst Katzenfutter und Papier, mag keinen Brei und Beikost ist eh doof, die Mamamilch ist das Beste. Sand ist nicht zum Spielen da, sondern zum Essen und in die Kleidung stecken, Gemüse dagegen eignet sich dagegen gut zum Spielen, besonders Rote Beete ;) Alles ausräumen und wegschleppen gehören an die Tagesordnung und auch mit den Katzen wird etwas derber gekuschelt. An Schlaf ist kaum zu denken, außer man müsste dringend los um z. B. den Bruder von der Schule zu holen. Sie wird trotz allem von ihrem Bruder geliebt ( auch wenn sie von ihm alles zerstört ), sie ist in keiner Norm und das ist richtig so, Was sollen denn genormte Kinder? Egal wie chaotisch und anstrengend es mit ihr ist: Sie ist glücklich und nur das zählt!


Das war nun die Kurzform. Die Stichpunkte habe ich bei der Blogprinzessin gesehen, schaut doch mal zu ihr rüber. Sie wird sich freuen!

Wollt ihr noch etwas wissen?
Zum Thema Beikost und Stillen werde ich kommende Woche schreiben, denn das läuft bei uns etwas anders oder doch nicht? Seid gespannt!


Bis bald, Sarah.

Kommentare:

  1. Hach das klingt aber auch herrlich normal bei euch. Also wenn ich mich so an die anderen erinnere. Ich weiss noch das Motti ne Phase hatte in der sie Nachts durchs Bett gekrabbelt ist, egal ob man da über Mama oder Papa rüberkrabbeln muss. Und die Zwillinge hatten auch ne Phase in der sie Nachts mehr wach waren als alles andere. jetzt schlafen sie allerdings alle durch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar. Schön das es nicht nur mir so geht ;) Es ist echt anstrengend, aber das ist es mir wert. Ich bin froh, noch so gut Stillen zu können. Der Große hingegen war anders, er hat mit 4 Monaten durchgeschlafen.

      LG Sarah

      Löschen